Abonnieren Sie unseren Newsletter.


Deutschland

News zu OR Laser

Neueste CNC-fähige Drehachse ermöglicht maximale Flexibilität

Drehachse:Ansicht Front links

Drehachse:Ansicht Front links

Drehachse:Ansicht Hinten rechts

Drehachse:Ansicht Hinten rechts

Drehachse:Ansicht Front rechts

Drehachse:Ansicht Front rechts

Drehachse:Ansicht Hinten links

Drehachse:Ansicht Hinten links

Die OR Lasersysteme der EVO Produktfamilie mit Standard X/Y/Z-Achsen können durch optionale Drehachsen zu Vier-Achs-Anlagen erweitert werden. Die neuste Generation der CNC-fähigen Drehachse von OR Laser sorgt für noch mehr Präzision und Wiederholgenauigkeit bei der Bearbeitung rotationssymmetrischer Bauteile.

Schnell und exakt und Intuitiv

Computergesteuerte CNC-Drehachsen sorgen in der Serien- und Einzelfertigung für eine schnelle und exakte Bearbeitung. Mit der neusten Generation der CNC-Drehachse von OR Laser wird diese Entwicklung noch gesteigert, Laseranwendungen an rotationssymmetrischen Bauteilen werden noch einfacher und bedienerfreundlicher.

Einsatz auch bei schweren, unhandlichen Bauteilen möglich

Beim neuen System hat der Anwender die Wahl zwischen zwei Encodern. Einem magnetischen sowie einem hochpräzisen optischen Encoder mit einer Winkelgenauigkeit von weniger als 3 Bogensekunden. Der kräftige Motor in Kombination mit einer optimierten Zahnriemenübersetzung ermöglicht es der Drehachse, auch schwerere Bauteile optimal zu bearbeiten. Für Arbeiten, die nicht in der Tischebene durchgeführt werden können, hat die neue Drehachse eine zusätzliche mechanische Schwenkoption. Das neue System unterstützt Rotationsgeschwindigkeiten von bis zu 180°/s und ermöglicht es, ausgewählte Rotationswinkel zu referenzieren und den Nullpunkt genau zu bestimmen.

Kompatibilität zur CAM-Software ORLAS SUITE

Ein weiteres Highlight: Die neue CNC-Drehachse ist zudem vollständig kompatibel zur neuen OR Laser ORLAS Suite, der innovativen CAM-Software zur Planung und Erstellung von Schweißbahnen. Mit ORLAS Suite kann eine CAD-Datei des zu bearbeitenden Objektes in die Software eingeladen und für die Bahnerstellung verwendet werden. Das System kann die Schweißbahn automatisch optimieren und abfahren, wodurch die Produktivität und Effizienz beim Arbeiten deutlich gesteigert wird.


Zurück

Wir setzen mit Ihrer Zustimmung Cookies, um die Webseiten zu individualisieren und auf Sie zugeschnittene Werbung hier oder auf anderen Seiten zu zeigen.

Um mehr über Cookies und Widerrufsmöglichkeiten für Einwilligungen zu erfahren, klicken Sie hier.