Abonnieren Sie unseren Newsletter.


Deutschland

News zu OR Laser

OR Laer stellt vor: Die optische Fertigung

Optikabteilung

Optikabteilung

Elektrische Überprüfung eines 300W Resonators

Elektrische Überprüfung eines 300W Resonators

Montage eines Prototypen

Montage eines Prototypen

Montage eines Prototypen

Montage eines Prototypen

Montage eines 160W Resonators

Montage eines 160W Resonators

Elektrische Überprüfung des Bediendisplays

Elektrische Überprüfung des Bediendisplays

Justierung eines Resonators

Justierung eines Resonators

Erstklassige Qualität ist die Summe aller Details. Dementsprechend sind erstklassige Komponenten die Voraussetzung für ein hochqualitatives Lasersystem. Dazu gehören auch die so genannten „optischen Komponenten“, die in der „optischen Fertigung“ hergestellt werden. OR Laser gewährt einen Einblick in diese Abteilung.

Nur wenige Hersteller tragen das weltweit anerkannte Qualitätsprädikat „Made in Germany" zurecht. OR Laser steht zum Standort Deutschland und plant, entwickelt und fertigt deshalb sämtliche Lasersysteme in der Firmenzentrale in Dieburg. In der optischen Fertigung werden alle optischen Komponenten der Anlagen gefertigt und geprüft. So auch das Herzstück der Laserschweißanlagen, der Resonator. Auch Zubehör wie 360° Schwenkoptiken, Fokussierlinsen in verschiedenen Brennweiten, Teleskopauszüge, Beamexpander, CCD-Cameras, Autofocussysteme und Umlenkspiegel werden hier gefertigt.

Das Technologiefeld Laser und Optik steht für innovative Laserstrahlquellen. Die Experten bei OR Laser entwickeln Strahlquellen mit maßgeschneiderten räumlichen, zeitlichen und spektralen Eigenschaften. Das Spektrum der Laserstrahlquellen reicht von Diodenlasern bis zu Faser- und Festkörperlasern. Ob Laserschweiß-, Gravur- oder Beschriftungsanlagen, die Mitarbeiter sorgen in den hauseigenen Forschungs- und Entwicklungsabteilungen für neue Systeme und deren Realisierung und stehen für Beratung und Versuche im Kundenauftrag zur Verfügung. Der ständige Dialog zwischen den verschiedenen Produktionsabteilungen bringt die Mitarbeiter stets auf den aktuellen Wissensstand. Die optische Fertigung testet die neu konstruierten Anlagen und Teile. Die Mitarbeiter der optischen Fertigung sind die Ersten, die eine neu hergestellte Laserschweißanlage in Betrieb nehmen und deren Justierung vornehmen. Das kompetente Team für optische Komponenten bilden Moritz Becher, Dominik Roskosch, Benjamin Kessler und der Auszubildende Simon Tribus.

Zurück