Abonnieren Sie unseren Newsletter.


Deutschland

News zu OR Laser

ORLAS SUITE - Die All in One Softwarelösung für Laseranwendungen

Materialauftrag am Werkstück mittels Pulverdüse

Materialauftrag am Werkstück mittels Pulverdüse

Darstellung Auftragschweißen mit Pulverdüse

Darstellung Auftragschweißen mit Pulverdüse

Beispiel Einsatzgebiet: Werkzeugreparatur

Beispiel Einsatzgebiet: Werkzeugreparatur

Beispiel: Pulverdüse im Einsatz an einer Drehachse

Beispiel: Erstellung einer Schweißstrategie mittels ORLAS SUITE

Dank der integrierten CAD-Software ermöglicht die ORLAS SUITE rechnergestütztes Entwickeln: Markieren, Gravieren, Schneiden, Schweißen und additive Fertigungsverfahren mit Pulver lassen sich somit realitätsgetreu abbilden.   

3D-Algorithmen zur Unterstützung der Fertigungsprozesse

Die ORLAS SUITE lässt sich optimal zur Planung und Umsetzung Ihrer Produktionsverfahren nutzen. Alle gängigen Dateiformate für 3D-Visualisierung wie Step, Iges oder DWG/DXF werden von der SoftwareSuite unterstützt, was das Importieren bereits erstellter Dateien ermöglicht.  

ORLAS SUITE passt sich Ihrem Lasersystem an

Bei der ORLAS SUITE handelt es sich um die erste und einzige umfassende Software in der industriellen Laseranwendung. Alle auf dem Markt befindlichen Dateien werden von der Software herstellerübergreifend verarbeitet. Darüber hinaus steuert das Programm sämtliche CNC-Lasersysteme in Echtzeit an.  
Benutzeroberfläche: Auswahl der Anwendung
Markieren einer 2D-Oberfläche

Eine Software – Unendlich viele Lösungen

Die ORLAS SUITE vereinigt die Funktionalitäten vieler Softwarelösungen und nähert sich somit als erste dem Industriestandard 4.0. In der ORLAS SUITE finden die neuesten 3D-Algorithmen Anwendung und alle vorhandenen Gerätetreiber werden unterstützt. Im Rahmen der 2D- und 3D-Bearbeitung können Bahnen mit bis zu sechs Achsen halb- oder vollautomatisch angelegt werden.
Gleichermaßen ist das System Werkzeug für klassische Schweiß- und Markieraufgaben sowie für mehrlagiges Beschichten durch Laser-Auftragsschweißen mit Pulver. Das Verfahren nennt sich generative Fertigung – oder auf Englisch: Additive Manufacturing.
Hilfreich ist dabei die HD-Kamerafunktion: Das System ist in der Lage, ein Kamerabild vom Werkstück mit der virtuellen Darstellung im Modell zu verbinden – und zwar in Echtzeit!
So können die Bahnen des Lasers auf die Live-Aufnahme des Werkstücks abgebildet werden, was schnellen und einfachen Zugriff auf die Prozesssteuerung gewährt. Simple Abläufe können problemlos gespeichert, bearbeitet und wiederholt werden.  

Ausgezeichnet für „100% Innovation“

Für ihr beispielhaftes Leistungsspektrum wurde die ORLAS SUITE im Jahr 2015 mit dem Innovationspreis-IT der Initiative Mittelstand im Bereich Branchensoftware prämiert: „Dieses ausgezeichnete Produkt hat die Jury besonders überzeugt und gehört damit zur Spitzengruppe aller eingereichten Bewerbungen“ und wird somit den gestiegenen Anforderungen im Fertigungs- und Nachbearbeitungsprozess sowie der berührungslosen Bearbeitung von 3D-Oberflächen gerecht.

Zurück