Pulver-Auftragschweißen macht Reparaturen rentabel

Abonnieren Sie unseren Newsletter.


Deutschland

News zu OR Laser

Pulver-Auftragschweißen macht Reparaturen rentabel

Pulverbeschichtung am Werkstück mittels Pulverdüse

Pulverbeschichtung am Werkstück mittels Pulverdüse

Darstellung Auftragschweißen mit Pulverdüse

Darstellung Auftragschweißen mit Pulverdüse

Beispiel Einsatzgebiet: Turbinen/Triebwerksbau

Beispiel Einsatzgebiet: Turbinen/Triebwerksbau

Leistungsfähiger! Belastbarer! Einfach besser! Diese treibenden Attribute unserer modernen Lebenswelt gelten nicht nur für uns, sondern auch für die komplexen Produkte, mit denen wir arbeiten und leben. Dabei kommen Werkstoffe und Bauteile heutzutage schnell an ihre Leistungsgrenzen, der Schaden ist vorprogrammiert. Damit die Eigenschaften eines Werkstücks den steigenden Anforderungen gewachsen sein können, werden neuartige, bzw. wesentlich verbesserte Materialien benötigt. Wir liefern hierfür mit dem Laserauftragschweißen ein neues Verfahren, hervorragend anwendbar sowohl in der Herstellung, als auch im zunehmend rentabler werdenden Bereich der Instandsetzung!

Nachhaltigkeit durch Reparieren statt Austauschen

Hier erschließen wir durch das Laserauftragschweißen mit Pulver den bislang quasi brachliegenden Einsatzbereich der Erneuerung von Werkstücken. Die  Reparatur verschlissener Bauteile in neuwertiger Qualität spart Ihre Zeit und schont Ihre Ressourcen. Beim Auftragschweißen werden der Grundwerkstoff und ein Pulver durch die Laserstrahlung aufgeschmolzen und verbunden. Dieses Funktionalisieren der Oberflächen verleiht den Bauteilen mehr Widerstandskraft und erhöht ihre Belastbarkeit damit sogar auf neues Qualitätsniveau. Dabei ist das Verfahren besonders sparsam, sauber und reduziert die nötige Nacharbeit auf ein Minimum. Effizienz und Rentabilität erobert einen Bereich, der bislang durch den teuren Austausch defekter Teile bestimmt wurde.

Laser-Auftragschweißen mit Pulver, der universelle Lösungsansatz

Das Laser-Auftragschweißen mit pulverförmigen Zusatzstoffen bietet Ihnen den optimalen Lösungsansatz, denn es kann neben der Instandsetzung vor allem auch zur Modifikation und Optimierung von Bauteilen angewandt werden. Durch Auftragen von Verschleiß- und Korrosionsschutzschichten entsteht bei diesem Verfahren eine poren- und rissfreie Schicht von höchster Qualität mit einer geringeren Aufmischung und extrem niedriger Wärmeeinflusszone.

Additive Fertigung von Neuteilen

Wie in vielen anderen Bereichen des täglichen Lebens führen auch in der Fertigung oft einfache, aber vielseitige Strukturen zum Erfolg – beispielsweise das Einsatzgebiet der „Additiven Fertigung“ von Neuteilen. So werden beispielsweise im Triebwerksbau Dichtungsringe aufgeschweißt, um den Anteil der konventionellen CNC-Bearbeitung bei schwer zerspanbaren Materialien zu minimieren. Die Werkstückeigenschaften werden dabei gezielt den Anforderungen angepasst und eine aufwändige Neuentwicklung des Werkstücks ist oft nicht mehr nötig. Abhängig von der erforderlichen Genauigkeit der zu bearbeitenden Bauteile kommen neben CNC-Maschinen auch robotergestützte Anlagen beim Laserauftragschweißen mit Pulver zum Einsatz.

Vollautomatisch einsetzbar in der industriellen Anwendung

In den Branchen Werkzeug- und Formenbau, sowie der Automobilindustrie wird das Laser-Auftragschweißen mit Pulver inzwischen hauptsächlich vollautomatisiert eingesetzt. Diese Industriezweige nutzen das Verfahren zum Beispiel, um eine harte, voll belastbare Funktionsschicht auf ein weicheres, kostengünstiges Grundmaterial aufzutragen. Da das Pulver richtungsunabhängig aufgetragen werden kann, ist der Prozess mit Unterstützung von CAD/CAM-Systemen hier bestens für die Automatisierung geeignet.

Zurück