Additive Manufacturing - OR Laser

Die Pulverdüse von OR Laser

Auftragschweißen mit Pulver

Mehr Informationen. Persönlich für Sie erstellt.

Highlights auf einen Blick

  • Generative Fertigung / Additive Manufacturing
  • Reperatur von Werkstücken
  • Richtungsunabhängiges Auftragen des Pulvers
  • Bajonettverschluss zum schnellen Wechsel der Bearbeitungsköpfe
  • Schutzglaswechselkassette
  • Kollisionsschutz

Pulverschweißen zur Unterstützung Ihrer Produktionsprozesse

Das Laser-Auftragschweißen mit pulverförmigen Zusatzstoffen ist die zeitgemäße Lösung zur Reparatur und/oder Optimierung von Werkstücken aller Art – insbesondere aber zur Bearbeitung großer, auch mehrlagiger Flächen (Generativer Aufbau/Additive Manufacturing).Pulverauftragschweißen: Reparatur einer Form für die Automobil-Zuliefererindustrie

Pulverauftragschweißen: Reparatur einer Form für die Automobil-Zuliefererindustrie

Dabei wird der Grundwerkstoff zusammen mit einem Pulver durch die Laserstrahlung im Schmelzbad aufgeschmolzen und verbunden.

Im Ergebnis ist die Oberfläche poren- und rissfrei veredelt und bietet, je nach der Beschaffenheit des verwendeten Materials, Schutz vor Korrosion oder Verschleiß auf höchstem Qualitätsniveau.

Für alle Lasersysteme der DIODELINE PRODUKTFAMILIE

Die Forschungs- und Entwicklungsabteilung von OR Laser hat in Zusammenarbeit mit dem Fraunhofer Institut für die Produktlinie DIODELINE eine effiziente und leicht zu installierende Pulverdüse entwickelt, die als erste Anlange die Kombination von Draht- und Pulverautragschweißen erlaubt. Eine 10-fach höhere Effizienz spricht für sich.

Die koaxiale Anordnung von Pulverdüse und Laser gewährleisten einen von der Schweißrichtung unabhängigen Materialauftrag und erreichen einen sehr hohen Grad der Prozessstabilität. Somit ist auch ein 3D-Materialauftrag möglich.

Die koaxiale Zuführung von Metallpulver lässt darüber hinaus auch eine hohe Flexibilität bei der Volumenbildung am Werkstück zu: Das Werkstück kann quasi „in jede Raumrichtung“ wachsen.

Schnellspannsystem spart Zeit

Die Pulverdüse von OR Laser kann durch das innovative Schnellwechselsystem unkompliziert an jede Anlage der DIODELINE Produktfamilie montiert werden. Sie zeichnet sich durch eine extrem kompakte Bauweise aus. Da alle notwendigen Medien an das Schnellwechselsystem adaptiert sind, wird der Werkzeugwechsel spielend leicht, eine zusätzliche Justierung der Pulverdüse ist nicht notwendig!

Das Schnellwechselsystem lässt Ihnen als Anwender aber auch die Freiheit, kleinere und einfache Aufgaben noch manuell mit dem Draht durchzuführen. Je nach Bedarf kann dann bei großflächigen Beschichtungen wieder die Pulverdüse angesteckt und die Fläche automatisiert beschichtet werden.

Der integrierte Kollisionsschutz erlaubt auch bei komplexem, kritischen Zugang einen Materialauftrag, ohne die Optik zu schädigen.

Optionale Bedienung via ORLAS SUITE

ORLAS SUITEMit der ORLAS SUITE präsentiert OR Laser eine neue und bislang unerreichte CAD-/CAM-Umgebung für nahezu jeden Bereich der Laserbearbeitung: Markieren, Gravieren, Schneiden, Schweißen, sowie additive Fertigungsverfahren mit Pulver.

Dabei handelt es sich um die erste und einzige umfassende Software in der industriellen Laseranwendung, mit der herstellerübergreifend buchstäblich alle auf dem Markt befindlichen Dateien verarbeitet und sämtliche Lasersysteme gesteuert werden können.

Die ORLAS SUITE lässt sich dabei hervorragend zur Unterstützung und Planung von Bearbeitungsstrategien nutzen, die gängigsten 3D-CAD-Dateien wie „Step“ oder „Iges“ werden von der Software unterstützt.

Gleichermaßen ist das System aber auch Werkzeug für klassische Schweiß-/Markieraufgaben und (auch mehrlagiges) Beschichten durch Laser- Auftragschweißen mit Pulver.

Laser
Lasersystem
  • Brennweite der Fokussierlinse: 200 mm
  • Pulverqualität: geeignet für Körnungen bis 125 μm
  • Medienversorgung: zentral
  • Pulverwirkungsgrad: > 80%
  • Auftragsrate: über 5mm/s